WAS IST BLOOM UP?

BLOOM UP ist ein Residency-Format, das 2018 vom Festival RODEO in Kooperation mit dem Goethe-Institut e.V. zum zweiten Mal durchgeführt wird.
Ziel von BLOOM UP ist es, in München eine Plattform für freies, internationales und genreübergreifendes künstlerisches Arbeiten zu etablieren. Freischaffende Künstlerinnen und Künstler der Darstellenden Künste aus München und dem Ausland sind eingeladen, sich mit einem gemeinsamen Projekt auf Arbeitsstipendien zu bewerben. Die in diesem Rahmen geschaffenen Allianzen stärken bestehende internationale Verbindungen und bieten die Möglichkeit, neue zu knüpfen.

BLOOM UP begründet eine Form des internationalen Künstleraustausches, dessen Schwerpunkt auf der Stärkung von lokalen Netzwerken und Arbeitsansätzen liegt und stellt so eine Alternative zu endproduktorientierten Programmen dar. Das Format bietet Raum für kollaboratives Arbeiten, Recherche und die Entwicklung von Arbeits- und Austauschprozessen. Von einer thematischen Setzung und der Verpflichtung zur Präsentation einer vollständigen Produktion sieht BLOOM UP ab. Einzige Voraussetzung ist, dass die Künstlerinnen und Künstler erste Arbeitsergebnisse für die Öffentlichkeit zugänglich machen, wobei die Form hierfür frei gewählt werden kann.

Zur Teilnahme an BLOOM UP wird mit einem Open Call aufgerufen. Eine Jury, bestehend aus der künstlerischen Leitung und drei weiteren Fachpersonen, wählt unter den eingesendeten Arbeitsvorhaben für 2018 drei aussagekräftige und künstlerisch wertvolle Projekte aus. Für jedes Arbeitsvorhaben stehen im Rahmen der Residency ein Arbeitsbudget von 5.000 Euro und ein Arbeitsraum zur Verfügung. Zudem werden die Kosten für Reisen und Unterkunft übernommen und Tagegeld wird bezahlt. Bei Bedarf wird technische Unterstützung gestellt. Die Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, sich bereits vor der Residency-Phase an einem frei gewählten Termin für die Vorbereitung und Besprechung ihres Projekts zu treffen. Die von RODEO und dem Goethe-Institut e.V. zur Verfügung gestellte Arbeitsgrundlage kann über (finanzielle) Mittel von außen aufgestockt werden.

Ausgewählt für BLOOM UP 2018 wurden:

Berkan Karpat & Amaar Abbas: "AUS DEM MASCHINENRAUM. RILKES GOTTESSONETT"

Anton Kaun & David Oppenheim

The Agency & Taro Inamura & Nile Koetting: "New Manliness"