FUCKING DISABLED (ausverkauft)

MUCCA

Eine Theaterpeformance

Freitag, 12. Oktober, 19 – 20:30 Uhr, MUCCA

Im Anschluss Publikumsgespräch mit Maximilian Dorner, Christiane Lutz, Lucy Wilke und David von Westphalen
Moderation: Zuhal Mössinger-Soyhan (Journalistin, Autorin)

Danach Party mit DJ LeRoy.

 

 

 

 

 

 

Eintritt: 15 € / ermäßigt 8 €
Ausverkauft!
Restkarten eventuell an der Abendkasse!

[Kartenreservierung hier]

„Fucking Disabled" ist eine kollektive poetische Stückentwicklung über Sex und Begehren unter der Regie von David von Westphalen. Der Cast: Eine wunderschöne Frau mit ungewöhnlichen Formen und verzaubernder Stimme. Ein Performer mit unkonventionellen Bewegungen und Artikulationen. Eine tantrische Sexarbeiterin. Und ein schöner, graziler Tänzer. Es geht um unverkrampften Genuss, überflüssige Tabus und die Freude an der sexuellen Freiheit. Darum, dass Sexualität mit Behinderung viel normaler ist, als Menschen ohne Behinderung meinen. Und dass die Lust neu erblüht, wenn das, was normal ist, nicht länger normal ist. Kein Drama, keine Figuren, auch kein dokumentarisches Theater, sondern ein sinnlicher Theaterabend, der von den Persönlichkeiten seiner Darstellerinnen und Darsteller getragen wird.

Fucking Disabled" is a collective, poetic devised play about sex and desire, directed by David von Westphalen. The cast: a beautiful woman with unusual forms and an enchanting voice. A performer with unconventional movement and enunciation. A tantric sex worker. And a handsome, graceful male dancer. It is all about carefree pleasure, redundant taboos and the joy of sexual freedom. About the fact that sexuality with disability is so much more normal than people without disabilities often think. And that desire can be rekindled when what is normal is no longer normal. No drama, no characters and no documentary theatre, but rather a sensual evening of theatre, carried by the personalities of its performers.

Performance und Autorenschaft: Deva Bhusha, Pawel Dudus, Danijel Sesar, Lucy Wilke / Konzeption und Regie: David von Westphalen / Dramaturgie: Bastian Zimmermann / Komposition: Filip Caranica / Kostüm: Veronika Schneider / Licht: Rainer Ludwig / Produktionsleitung: Rat & Tat Kulturbüro

Premiere: 2. Juni 2017, PATHOS Ateliers

In Koproduktion mit PATHOS München. Gefördert durch die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München und den Bezirk Oberbayern

> davidvonwestphalen.blogspot.com